Firmenprofil - Baumschulen Armin Hafner

Seit 1998  in 2. Generation produziert die Baumschule Armin Hafner jährlich auf den sandigen, fruchtbaren Böden der Poebene in Badia Polesine (Rovigo)  auf einer Fläche von über 50 ha 450.000 Apfelbaume, 600.000 schlafende Augen  und 1 Million virusfreie, zertifizierte  Apfelunterlagen M9 T337 und M26 IVT. Zusätzlich  bewirtschaften wir in unserem Betrieb in Badia Polesine seit 2005 noch 9 ha Obstbau von denen eine Fläche von 5 ha mit der weltweit ersten größeren  Schniga-Anlage mit virusfreien Material angepflanzt wurde, welche neben der Apfelproduktion auch als CAC- Schnittgarten dient. Die gesamte Baumproduktion wird in den 5.500 m² fassenden Kühlzellen bzw. Lagerhallen gelagert. Alle Kühlzellen sind mit neuwertigen  Wasserbefeuchter, welche feinsten Nebel produzieren, und zusätzlich mit einer Sprinkleranlage für die Desinfektion ausgestattet.

Starke, gut bewurzelte Unterlagen aus eigener Produktion bilden die Basis für einen kräftigen, gut verzweigten Knip-Baum, dessen Produktion 90 % bzw. 1-jährige Baum die restlichen 10 % ausmachen. Die gesamte Baumschule ist seit 2008 mit einer Tropf-bewässerung bzw. Fertigation ausgestattet, sodass wir eine jährliche Ausbeute von

80 – 85% an erster Qualität erzielen können.

Die Edelreiser werden seit einem Jahr hauptsächlich aus den Schnittgärten der KIKU GmbH bzw. der FENO GmbH bezogen.    

Armin Hafner ist Vorstandsmitglied in der Schniga GmbH, wo er Hauptverantwortlicher für die Bonitur ist.

2012:

Letztes Verkaufsjahr haben wir in Zusammenarbeit mit der Baumschule Tagliani Vivai  die Vermehrung der Sorte Modí erreicht.

Ab heuer können wir zusammen mit den Mitgliedern der Schniga GmbH erstmals die neue Galamutante Gala SchniCo anbieten. Zusätzlich haben wir von der FENO GmbH als auch Gala Fendeca.

2013:

Für die nächste Saison haben wir die Vermehrungsrechte von Golden Parsi und Red Delicious King ROAT von der KIKU GmbH errungen. 

2015:

der Obstbau wird um 6,5 ha erweitert